Deutsches Dragon's Dogma Wiki
Advertisement

Wirbelspur ist eine auf dem Element Dunkelheit basierende Fertigkeit in Dragon's Dogma.

Beschreibung[]

„Eine verbesserte Trichterspur, die über einen längeren Zeitraum wirkt, über einen größeren Radius verfügt und so mehr leichte Gegner anzieht.“

  • Eine erweiterte Trichterspur.
  • Die Wirbelspur kann entweder direkt auf Gegner angewandt werden, wodurch sie umstehende Feinde in der Nähe zu dem betroffenen Gegner zieht. Alternativ kann der magische Pfeil auch auf eine glatte Oberfläche abgefeuert werden, sodass Gegner dann zu eben jenem Objekt gezogen werden.
    • Ein getroffener Gegner kann sich weiterhin frei bewegen, wodurch andere trotzdem zu ihm gezogen werden.
    • Wenn man den Pfeil auf größere Monster, wie Golems oder Zyklopen feuert, kann das dazu führen, dass sie die an sie herangezogenen Feinde töten.
  • Die Trichterspur/Wirbelspur verursacht keinen Schaden.
  • Die Anzahl der möglichen abgefeuerten Wirbelspuren scheint nicht durch Zahlen begrenzt zu sein, allerdings kann die Wirkdauer die Anzahl aktiver Pfeile auf fünf oder weniger begrenzen.
  • Wenn man die Wirbelspur in ein vertikales Objekt feuert, wie zum Beispiel die Kante einer Klippe, dann kann das dazu führen, dass fliegende Bestien angezogen werden und in den Tod stürzen.
  • Der Sog der Wirbelspur ist stark genug, um Golems und Eliminatoren in den Radius zu ziehen.
  • Die Wirbelspur kann kleinere fliegende Feinde zu Boden bringen und festhalten.
  • Effektiv in Kombination mit anderen Fertigkeiten des Magischen Bogenschützen, die einen Wirkungsbereich ('Area of effect') haben, wie zum Beispiel Explosiver Bolzen oder Großes Aufwogen.
Advertisement