Deutsches Dragon's Dogma Wiki
Advertisement
Frozen

Steifgefroren ist eine Schwächung in Dragon's Dogma.

Übersicht[]

Wenn ein Charakter steifgefroren wurde, dann verursacht der nächste physische Treffer den doppelten Schaden und hebt die Schwächung gleichzeitig wieder auf. Der finale Schlag gegen steifgefrorene Feinde führt immer dazu, dass sie zerschmettert werden.

Feindliche eisbasierte Zauber und der Atemhauch einer Schneeharpyie oder eines Lindwurms können deine Gruppe mit dieser Schwächung belegen. Mit Dark Arisen kamen Wüste Lindwürmer ins Spiel, die stärker sind als ihre Artgnossen in Gransys, diese Drachen verfügen über eine Eisaura, die jeden einfrieren kann, der den Drachen im Nahkampf konfrontiert oder sich zu lange an ihm festhält.

Wurde der Erweckte steifgefroren, dann kann ein Quick-Time-Event ausgeführt werden, um die Schwächung aufzuheben. Alternativ kannst du Würziger Pilztee, Heil-Brunn, Wunderelixir, den Zauber Heiligkeit oder jeden Gegenstand, der den Schutz-Status gewährt (z.B. Nüchternheitswein), einsetzen. Der Irisring bietet 100% Schutz gegen Erfrierung. Wenn Vasallen eingefroren wurden, kann der Erweckte sie schnell durch Hochheben befreien.

Die Schwächung vergeht nach 15 Sekunden von selbst.

Du kannst Feinde nur durch eisbasierte Zauber oder Angriffe mit eisverzauberten Waffen einfrieren und solltest sie vorher mit einer Flasche Wasser bewerfen, um sie zu durchnässen und dadurch anfälliger für diese Schwächung zu machen.

Sehr große Monster wie Zyklopen, Oger oder Halbdrachen können nicht komplett eingefroren werden, allerdings kann man ihre Körper am Kopf oder an den Armen vereisen. In diesen Fällen wirkt das Eis wie eine Schutzbarriere gegen physischen Schaden, der bei folgenden Treffern signifikant reduziert wird.

Magische Angriffe zeigen bei einem steifgefrorenen Ziel keine Wirkung.

Advertisement