Deutsches Dragon's Dogma Wiki
Advertisement
Goblins01

Kobolde sind Gegner in Dragon's Dogma.

Profil[]

Kobolde findet man meist abseits von menschlichen Siedlungen, wobei sie den kalten Norden als Lebensraum nicht bevorzugen. Sie nisten sich gerne in verlassenen menschlichen Behausungen, kleinen Höhlen oder im Schutz großer Felsen ein. Typisch für Kobolde ist auch ihre Vorliebe für Überraschungsangriffe aus dem Unterholz.

Es gibt eine große Koboldpopulation im Verda-Forst, im Süden von Gransys.

Kobolde gehören zu den am weitesten verbreiteten Gegnern in Gransys, man kann ihnen schon im sehr frühen Spielverlauf begegnen, allerdings stellen sie nur selten eine ernste Gefahr dar, wenn sie nicht gerade in Überzahl auftauchen. Kobolde werden meist von stärkeren und gefährlicheren Varianten, den Waldschraten, begleitet.

Es gibt außerdem Kobold-Anführer, die eine primitive Krone aus Metall und anderen Materialien tragen.

Kobolde gehören zu einer Spezies Gegner, die nicht nur in Gransys hausen, sondern jede Ecke der Welt bevölkern.
Von ihrer Körperform her ähneln sie den Menschen, aber selbst ausgewachsen wird ein Kobold selten größer als 1,50 m. Daher sind Kobolde den meisten anderen Bestien unterlegen und ein einzelner Kobold mit einer Waffe ist im Kampf nur so stark wie ein unscheinbarer Mensch.
Ihre Intelligenz entspricht ungefähr der eines Kleinkinds und sie können rudimentäre Werkzeuge und Waffen verwenden. Kobolde scheinen in ihrer eigenen Sprache miteinander zu kommunizieren und manche sprechen sogar ein paar Brocken der menschlichen Sprache.
Kobolde bilden meist eine Gruppe aus fünf bis zehn Wesen, die von einem Anführer geführt werden. Zahlenmäßige Überlegenheit ist die beste Waffe des Kobolds.


Kobolde verwenden auch menschliche Waffen und Rüstungen, die sie meist von ihren gefallenen Opfern stehlen und legen sie auf ihre eigene Art und Weise an. Sie sehen in den Augen der Menschen vielleicht lachhaft aus, aber die Kobolde scheinen zu denken, dass sie in ihrer Kleidung sehr gut aussehen.

Kobolde können dank ihrer menschenähnlichen Intelligenz auch andere Kreaturen zu ihrem Vorteil nutzen. Man hat schon gehört, dass sie Zyklopen, die sie irgendwie versklaven konnten, auf ihre menschlichen Feinde loslassen.

— Offizielle Beschreibung von Capcom


Art
Kobolde
Verdiente
Erfahrung
Basis-Erfahrung von 65, 50% mehr für einen Häuptling mit Krone

Kann von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden:

Fundort

Gransys

Der Grabenbruch (Endgame)

  • Die Kammer der Abwesenheit
Beute

Mit Meisterdieb

Quests

Werte[]

Lebensenergie Angriff Abwehr Magischer Angriff Magische Verteidigung Gewicht
1.000 GP 250 75 80 75 40 kg

Anfälligkeiten

Stich Hieb Feuer Eis Elektrizität Heilig Dunkelheit
100% 100% 100% 100% 100% 100% 60%
  • Kobold-Häuptlinge haben höhere Gesundheitspunkte, Angriffsstärke und Abwehr.
  • Wenn ein Kobold ein Horn bläst, um Verstärkung zu rufen, haben alle umstehenden Kobolde erhöhte Angriffsstärke und Aggressivität.

Kampf[]

Goblin 5

Einige Kobolde (und Waldschrate) rufen über ein Signalhorn nach Verstärkung. Lässt man das zu, tauchen mehr Kobolde und/oder Waldschrate auf. Den Hornbläser zu töten verhindert, dass mehr Feinde auftauchen und sollte Priorität haben, da Kobolde problematisch werden können, wenn sie ausschwärmen. Kobolde neigen dazu, ihre Attacken in schneller Folge zu wiederholen, wodurch man betäubt oder niedergeschlagen werden kann und verwundbar für weitere Angriffe wird. Kobolde werfen auch Steine, brennende Fackeln aus Kienspan und Flaschen mit Öl. Wenn man von Öl durchtränkt und anschließend von einer brennenden Fackel getroffen wird, erhöht sich der Feuerschaden.

Goblin2

Kobolde sind anfällig für Gift und zeigen Vergiftungserscheinungen, durch die sie desorientiert umherstolpern und nicht wirklich fähig sind, am Kampfgeschehen teilzunehmen. Setzt man Kobolde in Brand, geraten sie in Panik und rennen umher.

Die meisten Kobolde tragen wenig bis gar keine Rüstung und manchen fehlt gar eine Waffe, wodurch sie ihre Gegner auf primitive Art und Weise zu schubsen versuchen. Einige tragen eine Keule, die dem Streitkolben Tausend Kämpfer ähnelt und ein Rundschild. Manche kleineren Kobolde tragen primitiven Körperschutz, der aus zwei Eisenschilden besteht, die sie jeweils auf der Brust und auf dem Rücken tragen, um Attacken abzublocken. Kobolde tragen auch Helme und andere Rüstungsteile, die sie wahrscheinlich ihren Opfern gestohlen haben.

Wird ihr Häuptling getötet, verlieren Kobolde die Kampfesmoral und können versuchen, aus dem Kampf zu fliehen.

Bestiarium[]

  • Anfällig für Feuerzauber und feuerverzauberte Waffen.
  • Anfällig für Eiszauber und eisverzauberte Waffen.
  • Strategien : Kobolde : Töte den Anführer, damit die Moral der restlichen Kobolde verloren geht. Der Anführer ist meist größer und trägt einen Helm mit Hörnern. Manche Koboldhorden werden auch von einem Waldschrat angeführt, der eine Art primitive Dornenkrone trägt.
  • Friere sie ein und zerschmettere sie anschließend.
  • Setze sie in Brand.
  • Anfällig für Blindheit.
  • Kopftreffer sind sehr effektiv.

Es ist zusätzlich zu diesen Aktionen notwendig, dass Vasallen an der Beseitigung von 500 Kobolden teilnehmen, entweder mit ihrem eigenen Erweckten oder in der Welt eines anderen Spielers. Außerdem kann es erforderlich sein, dass ein Vasall die speziellen Aktion mehrfach beobachten muss.

Galerie[]

Advertisement