Deutsches Dragon's Dogma Wiki
Advertisement


Hinfort mit dem Haupt ist eine Quest in Dragon's Dogma.

Übersicht[]

„Unter Mercedes' Kommando brecht Ihr über die Berge zur Hauptstadt Gran Soren auf, um dem Herzog das Hydrahaupt zu präsentieren.“

Du erhältst diese Quest direkt im Anschluss an Unsanftes Erwachen, nachdem du mithilfe deiner Vasallen die Hydra vertrieben hast.

Da es dir während dem Kampf im Lager gelungen ist, der Hydra zumindest eines ihrer Häupter abzutrennen, sollst du Mercedes auf ihrem Weg in die Hauptstadt Gran Soren begleiten, um dem Herzog diese Trophäe zu überbringen.

Mercedes und ihre Männer haben in diesem Sinne einen Wagen mit einem Ochsen als Zugtier organisiert, den es auf dem Weg nach Gran Soren zu beschützen gilt.

Mercedes ist bereits zur Wegeburg in den Bergen aufgebrochen und wartet dort mit einer Truppe Soldaten des Aufhebungstrupps und dem Ochsen samt Wagen, auf dem der Hydrakopf liegt, bereits auf dich. Begib dich also zunächst zur Wegeburg.

Anmerkung : Es ist vor allem für neue Spieler empfehlenswert, diese Quest am Tag zu lösen, nachdem du bei Ecbal im Lager oder auch in Pablos Gasthaus in Kassardis bis zum Morgen übernachtet hast. Der Weg nach Gran Soren ist weit und du möchtest vermeiden, es bei Einbruch der Nacht auch noch mit nächtlichen Monstern zu tun zu bekommen, die die Quest deutlich erschweren können.

Folgende andere Aufträge in Kassardis und dem Lager werden fehlschlagen oder nicht mehr verfügbar sein, wenn du in dieser Quest die Hauptstadt betrittst :

Des Weiteren ist es ratsam, wenn Fernkämpfer und ein Magier mit Heilzaubern deiner Gruppe angehören.

Lösungsweg[]

Schließt Euch wieder Lady Mercedes an[]

„Begebt Euch zur Wegeburg, um Lady Mercedes zu treffen.“

Wenn du vom Lager aus starten solltest, folge dem Weg nach Norden, ein kurzes Stück entlang des Manamia-Pfades und an der ersten Weggabelung nach Nordwesten. Unterwegs können dir entweder Wölfe oder Banditen begegnen, falls du keine Lust auf einen Kampf gegen diese Feinde hast, kannst du ihnen auch einfach davonlaufen und weiter zur Wegeburg reisen. Dort angekommen sprichst du mit Mercedes, um die Quest voranzutreiben.

Eskorte zur Hauptstadt[]

„Bewacht das Fuhrwerk mit dem Hydrahaupt auf Eurer Reise zur Hauptstadt mit den Soldaten des Aushebungstrupps.“

Der Ochse verfügt über Autopilot und zieht den Wagen mit dem Hydrahaupt im Schneckentempo in Richtung Gran Soren. Ein wenig Ungeduld wird wahrscheinlich aufkommen, dennoch darfst du dich nicht zu weit vom Wagen entfernen, da er ansonsten stoppt, bis du wieder in der Nähe bist. Der Ochse kann auch mit Tritten „motiviert“ werden, seine Laufgeschwindigkeit zu erhöhen, wenn du ihn in die Seite trittst, was über einen Tastenbefehl möglich wird, wenn du neben dem Ochsen herläufst. Pass dabei aber auf, da der Ochsen durch Tritte leichten Schaden nimmt und jeden umrennen wird, der ihm zu nahe kommt, während er die Laufgeschwindigkeit erhöht hat.

Nachdem ihr durch das Tor der Wegeburg gegangen seid und die Brücke überquert habt, werden auf dem Weg schnell Kobolde, Harpyien und auch Wölfe auftauchen. Mercedes und die Soldaten werden die Feinde bekämpfen, wobei du sie immer unterstützen solltest. Du kannst die Gegner auch schon ausdünnen, bevor sie den Wagen erreichen.

Die Harpyien ruhen auch auf den Ästen der Bäume und können gut aus der Distanz von einem Erweckten als Fernkämpfer beseitigt werden. Nach der ersten größeren Anhöhe lauern weitere Harpyien und in der Schlucht gibt es wieder ein kleines Wolfsrudel, das du am besten mit etwas Vorsprung zum Wagen ausschaltest, da sie flink sind und dem Ochsen ernsthaft gefährlich werden können.

Nach dieser größeren Gegnerwelle teilt sich der Pfad in der Nähe der Berghütte. Ein Soldat wird an dieser Stelle vor herabfallenden Felsen warnen, die sich hier links des Weges selbstständig machen, sobald man in Reichweite kommt. Ein Bogennutzer kann den größten Felsbrocken links bereits aktivieren, bevor er sich von selbst löst.

Auf dem Weg durch die Schlucht sitzen weitere kleinere Steinbrocken auf den Felswänden und werden herbfallen, daher sollten sie vorher mit einem Bogen aktiviert werden oder durch Rennen ausgelöst werden, bevor sie den Ochsen treffen.

Weiter bergab durch die Schlucht lauern weitere Harpyien und Wölfe, nachdem du sie ausgeschaltet hast, kannst du von weitem schon ein verschlossenes Tor sehen, dies ist die letzte Wegeburg vor Gran Soren.

Kobolde lauern auf diesem Teil des Weges und den folgenden Metern.
Betätige nach dem ersten Kampf hier zunächst den Hebel links an der Wand, um das Tor zu öffnen und die Reise nach einer kurzen Filmsequenz fortzusetzen.

Begebt Euch in die Hauptstadt[]

„Durchquert die Wegeburg und zieht weiter zur Hauptstadt.“

Mach dich auf mehr Kobolde gefasst, die durch das nun offene Tor stürmen werden.

Auch auf dem folgenden Teil des Weges bergab lauern Kobolde und verbergen sich auch in den Gebüschen am Wegesrand. Es wird nicht besser, nachdem du sie ausgeschaltet hast.

Beim Verlassen dieser tückischen Schlucht kannst du offenes grünes Feld erkennen, wo du es mit einem weiteren Pack Banditen zu tun bekommst, die sich hinter den größeren Steinen herumtreiben und ernsthafte Probleme bereiten können. Bestenfalls rennst du mit deinen Vasallen voraus, damit der Ochse eventuell in der nun sicheren Schlucht stehenbleibt und kümmerst dich um die Banditen.

Liegen die Halunken im Staub, ist nicht nur Gran Soren in greifbarer Nähe, sondern auch das Ende dieser Quest.

Bedenke, dass du Gran Soren nicht betreten kannst, ehe Mercedes nicht mit dem Wagen in Reichweite des nördlichen Stadttors ist und eine Filmsequenz auslöst.

Auftrag gemeistert[]

„Ihr habt die Hauptstadt mit dem unversehrten Hydrahaupt erreicht. Die Auftragsbelohnung gehört Euch.“

Vor den Toren Gran Sorens angekommen will Mercedes so schnell wie möglich zum Herzog, um ihm den Hydrakopf zu überbringen. Nachdem du Gran Soren durch das Tor betreten hast, wird dir in einer Filmsequenz sicherlich ein Mann auffallen, der dich sogleich ansprechen und dir einen Besuch bei der Vasallengilde vorschlagen wird. Dieser Mann heißt Mason und du hattest nicht zum letzten Mal mit ihm zu tun.

Nun steht dir aber erst mal die Stadt zum Erkunden, Rasten und auch zum Einkaufen offen.

Nach dieser Hauptquest geht es weiter mit dem nächsten Auftrag Wissenswertes über Waffenknechte, in dem du mehr über die Vasallen herausfinden sollst. Bald darauf hat die Kunde des vorläufigen Sieges über die Hydra den Herzog erreicht, wodurch die Lindwurmjagd-Aufträge verfügbar werden.

Anmerkungen[]

  • Der Ochse kann nicht getötet werden. Nimmt er zu viel Schaden, dann bricht er zusammen und bleibt eine Weile am Boden, während er sich wieder erholt, was einige Zeit in Anspruch nehmen kann.
  • Gruppenheilmittel, wie zum Beispiel Quellwasser, heilen auch den Ochsen und die Soldaten, wenn man die Mittel in ihrer Nähe einnimmt.
  • Die Hintergrundmusik zeigt an, wenn man sich zu weit vom Wagen entfernt hat. Wenn der Ochse stehenbleibt, stoppt auch die Musik.

Trophäen/Errungenschaften[]

  • „Der Kurier“ wird freigeschaltet, nachdem man Gran Soren betreten hat.
Advertisement