Deutsches Dragon's Dogma Wiki
Advertisement
FIRE BASED

Feuer ist ein Element, das zu den Fünf Erzmagien in Dragon's Dogma gehört.

Übersicht[]

Alle feuerbasierten Waffen und Fertigkeiten können die Schwächung Entflammt verursachen, wodurch fortdauernder Schaden zugefügt wird. Gegner, die mit Öl durchtränkt wurden, können einfacher in Brand gesetzt werden und nehmen doppelten Schaden durch Feuer. Mit Wasser durchnässt zu werden gewährt begrenzte Resistenz gegen Feuer und entfernt die Schwächung Entflammt.

Untote sind sehr anfällig für Feuer, während Skelette eine leichte Resistenz aufweisen. Echsenspezies sind, mit Ausnahme von Schwefelechsen, resistent gegen Feuer. Vasallen behaupten manchmal, dass Kobolde und Waldschrate anfällig für Feuer sind, obwohl diese Monster keinen erhöhten Schaden durch Feuer nehmen. Allerdings sind Kobolde und Waldschrate sehr anfällig für die Schwächung Entflammt und geraten in Panik, nachdem sie in Brand gesteckt wurden.

Hydras sind resistent gegen die meisten elementaren Angriffe, allerdings nicht so sehr gegen Feuer. Wenn ein Haupt abgetrennt wurde, kann die Wunde ausgebrannt werden, wodurch eine Regeneration des Schlangenkopfes verzögert wird.

Halbdrachen und Grigori weisen hohe Resistenzen gegen Feuer auf, während Lindwürmer sehr anfällig für feuerbasierte Angriffe sind. Im Endgame erscheinen neue Monster in Gransys, die eine leichte Resistenz gegen Feuer aufweisen, dazu gehören Schreckchimären und Geoechsen. Das gilt allerdings nicht für alle Monster im Endgame, denn Höllenhunde werden aggressiver und gefährlicher, sobald sie entflammt werden. 

Waffen und Fertigkeiten[]

Advertisement