Deutsches Dragon's Dogma Wiki
Advertisement

Die Verschwörer ist eine Quest in Dragon's Dogma.

Übersicht[]

„Kämmerer Fedel gibt Euch eine Aufgabe… Es geht um etwas Wichtiges, das seine Arbeit im Palast beeinflussen könnte.“

Fedel ist besorgt, dass ein vertraulicher Brief in die falschen Hände gefallen sein könnte. Er bittet dich darum, den Brief zu finden und schnellstmöglich zurückzubringen.

Hinweis! Die hier beschriebene Quest schlägt fehl oder ist nicht länger verfügbar, wenn du Prüfungen und Prozesse und Im Bann des Greifen abschließt.

Lösungsweg[]

Trefft Fedel bei Nacht[]

„Sucht im Schutze der Dunkelheit den Schlossgarten auf und hört Euch an, was Kämmerer Fedel zu sagen hat.“

Du kannst die Quest am Tag im Schloss annehmen, musst dich aber bei Nacht mit Fedel in der Domäne des Herzogs treffen, um nähere Einzelheiten von ihm zu erhalten, da er das Thema so vertraulich wie möglich behandeln will.

Falls es noch am Tage ist, kannst du die Zeit durch eine Rast im Gasthaus zur Einigkeit schneller vergehen lassen. Begib dich dann in die Domäne des Herzogs im Adelsviertel. Es ist verboten, bei Nacht in der Domäne des Herzogs umherzuschleichen, hüte dich also vor der Nachtwache, die dich nicht sehen darf, da du ansonsten in den Kerker geworfen wirst.

Gehe nach rechts in die Gärten, wenn du die Domäne des Herzogs durch das Haupttor betreten hast, bis du zu einer Art Brunnen kommst, in dem auch eine Truhe steht und warte dort auf Fedel. Nach seiner Ankunft wird Fedel dir mehr über den Auftrag erzählen und dich zunächst zu einer Stelle im Unheilsforst schicken, wo der Bote von fliegenden Bestien überfallen wurde, die ihm den Brief entreißen konnten.

An einer Weggabelung im Unheilsforst findest du die Überreste eines Karren und kannst einen flüchtenden Gargoyle beobachten, der sich in Richtung Seelenschinder-Schlucht aufmacht.

Sucht in der Nähe des Großwalls[]

„Begebt Euch zum Großwall und sucht dort nach Hinweisen auf den Brief.“

Der Großwall liegt ganz im Westen von Gransys, bei den Klippen von Barta. Im Großwall oder dem Feldlager findest du nichts bezüglich dieser Quest, dein nächstes Ziel ist die Seelenschinder-Schlucht. Der Eingang zur Schlucht liegt ungefähr unterhalb der Anhöhe zum Großwall. Wenn du vom Feldlager am Großwall aufbrichst, dann musst du das Lager verlassen und dich dann links halten und den Abhang hinunterlaufen, bis du zu einem kleinen Wasserloch kommst. Laufe an dem kleinen Tümpel vorbei und biege dann links ab, wo du schnell einen Mineneingang und ein großes Gittertor sehen wirst, mit dem du interagieren kannst.

Holt die gestohlene Depesche zurück[]

„Jagt den Monstern die gestohlene Depesche ab.“

In der Seelenschinder-Schlucht angekommen, musst du nun den Brief finden.

Den genauen Fundort zu finden kann etwas knifflig sein, da es nicht so einfach ist, sich in der Schlucht zurechtzufinden, aber ein Vasall mit komplettem Auftragswissen und Umgebungskenntnis für die Seelenschinder-Schlucht wird dich dorthin führen.

Vom westlichen Eingang der Seelenschinder-Schlucht kommend, musst du den linken Pfad nehmen, wenn sich der Weg gabelt. Du bist richtig, wenn du dich einer Brücke näherst, wo dich ein Zyklop erwartet. Nachdem er aus dem Weg ist, musst du die Brücke überqueren, bis du an einer Truhe auf der linken Seite herauskommst, wo es auf der rechten Seite steil nach unten geht. Rutsche diesen Abhang hinunter, keine Sorge, dein Erweckter wird das überleben. Versuche beim Hinunterrutschen möglichst auf der linken Seite zu bleiben, um bei zwei Himmelsthron-Blüten zu landen. Wenn du hingegen auf der rechten Seite hinunterrutschst, dann kommst du beim Haupteingang heraus. Rutsche danach noch zwei weitere Male auf der linken Seite hinunter, um bei einer Schlange und zwei Spinnen herauszukommen.

Du kannst hier auf der linken Seite zwei Geldbeutel finden, ein Wunderelixir und zwei Wandleuchter, diese Gegenstände sind angeordnet wie eine Opfergabe. Danach kommst du an einer weiteren Rutschpartie heraus und musst ein weiteres Mal hinunterrutschen. Halte dich diesmal auf der rechten Seite dieser „Rutschbahn“, um bei weiteren Geldbeuteln herauszukommen, hier findest du nun den fliehenden Gargoyle und die Auftragsgegenstände, die am Boden verstreut liegen. Es gibt hier außerdem eine Truhe, in der sich häufig ein Rabenschnabel befindet.

Töte den Gargoyle und sammle die Auftragsgegenstände (Vertraulicher Brief und Bündel) auf. Begib dich anschließend zurück nach Gran Soren.

Solltest du die Schlucht über den östlichen Eingang betreten haben, dann musst du einfach durch die Tunnel laufen, bis der Weg sich gabelt und der westliche Eingang in der Nähe liegt. Fahre dann wie oben beschrieben mit dem Weg fort.

Überbringt die Depesche[]

„Bringt die Depesche zu Fedel zurück.“

Zurück in Gran Soren solltest du zunächst die Schwarze Katze aufsuchen und eine Fälschung vom vertraulichen Brief anfertigen lassen, bevor du den Brief an Fedel aushändigst.

Nachdem du die Domäne des Herzogs betreten hast, wird ein Soldat auf dich zukommen, Ser Gabrian, der sich in einer Ecke rechts des Eingangs zur Domäne versteckt hatte. Dies ist die einzige Gelegenheit, um mit Ser Gabrian zu reden. Er verlangt von dir den Brief, du kannst ihm den Brief geben oder auch komplett ablehnen. Wenn du ablehnst, muss der Brief zu Fedel gebracht werden.

Die Quest endet, wenn du den Brief entweder Fedel oder Gabrian ausgehändigt hast.

Ausgang und Belohnungen[]

Indem du den Brief in der Schwarzen Katze fälschen lässt kannst du doppelte Belohnungen für diese Quest einstreichen. Dazu musst du zunächst Gabrian ein Duplikat geben und danach Fedel den Brief überbringen, um von beiden Belohnungen zu bekommen. Wichtig ist, dass du zuerst Ser Gabrian eine Kopie aushändigst und danach erst zu Fedel gehst und ihm den Brief überreichst.

Wem du den Brief überreichst hat keinen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte, obwohl Fedel anmerkt, dass sich seine Vermutungen über einen möglichen Aufstand beim Sturmklippenturm zu bewahrheiten scheinen. Der Brief bezieht sich wohl auf die Soldaten, die später am Sturmklippenturm rebellieren werden. Ser Gabrien hat ganz gewiss damit zu tun und versucht nun den Brief abzufangen.

Diesbezüglich wird es später noch eine Quest geben (Hochmut kommt vor dem Fall).

Beide Belohnungen erhalten[]

Nachdem du Ser Gabrian den Brief gegeben hast (oder eine Fälschung/ein Duplikat), wird die Quest als abgeschlossen markiert. Allerdings kannst du immer noch eine Kopie oder eben das Original zu Fedel im Obergeschoss des Schlosses bringen.

  • Wenn deine aktuell aktive Quest nichts mit Fedel zu tun hat, dann hat er einen blauen Marker mit einem Fragezeichen über dem Kopf. Seinen Dialogen nach zu urteilen ist die Quest gescheitert, aber du kannst ihm trotzdem den Brief überreichen.
  • Wenn du planst, Gabrian eine Fälschung zu geben, dann musst du das Original des Briefes im Inventar haben, sonst wird die Filmsequenz mit ihm nicht ausgelöst.

Auftrag gemeistert[]

„Ihr habt die Depesche Ser Gabrian überreicht. Auftragsbelohnung gehört Euch.“

Anmerkungen[]

  • Fedel wird immer anmerken, dass das Siegel am Brief intakt ist, dabei spielt es keine Rolle, ob du ihm ein Original oder eine Fälschung überreicht hast.
  • Wenn du die Seelenschinder-Schlucht durch den östlichen Eingang nahe dem Unheilsforst betrittst, dann ist der Gargoyle von der offenen Fläche, wo die Schwefelechsen hausen, bereits sichtbar und kann mit Kometentreffer (Waldläufer) oder Luchsaugen (Assassine) aus der Distanz abgeschossen werden.
  • (Aus anderen Himmeln) Medaille der Schwüre 47 kann an der Weggabelung gefunden werden, wo auch die Überreste des Karrens liegen.
  • Diese Quest muss abgeschlossen werden, wenn du die Errungenschaft/Trophäe „Der Held“ erhalten möchtest, wofür man alle Aufträge erledigen muss, die nicht am Schwarzen Brett stehen.
Advertisement