Deutsches Dragon's Dogma Wiki
Advertisement

Die Gifthauchsphäre ist ein Ort in Dragon's Dogma.

Übersicht[]

Dieses große Sumpfgebiet liegt in den Klippen von Barta. Tagsüber ist das Wasser im Sumpf giftig, wodurch jeder Eintretende (auch Feinde) mit den Schwächungen Blindheit, Stummheit und Vergiftung belegt wird. Seltsamerweise fügt das Wasser aber nicht den Zustand Durchnässt zu.

Bei Nacht erscheinen hier Glühwürmchen, deren Präsenz, allem Anschein nach, die schädliche Wirkung des Wassers aufhebt.

Für Beute siehe Abschnitt im Artikel über die Klippen von Barta.

Feinde[]

Die westlichen Ufer der Gifthauchsphäre werden von Schwefelechsen bewohnt, außerdem kreisen Schneeharpyien über dem Sumpf, die man auch ergreifen kann, um das giftige Wasser zu überqueren.

Nachts wird die Gifthauchsphäre von einem Bösen Geist und Gespenstern heimgesucht.

Quests[]

Anmerkungen[]

  • Es kann notwendig sein, bei Nacht hierher zu reisen, wenn durch die Präsenz von Glühwürmchen das giftige Wasser neutralisiert wird, damit Vasallen Umgebungskenntnisse für Gransys erhalten.
  • 100% Resistenz gegen Blindheit, Vergiftung und Stummheit durch Rüstung schützt nicht davor, mit diesen Schwächungen belegt zu werden. Lediglich der Schutz-Status (durch z.B. Nüchternheitswein) kann verhindern, dass eintretende Charaktere geschwächt werden.
  • Ähnlich wie im Turm des Vergoltenen Verrats und der Mitternachtshelix auf der Insel Finstergram werden Charaktere auch vergiftet, wenn sie 100% Resistenz gegen Gift haben.

Galerie[]

Advertisement