Deutsches Dragon's Dogma Wiki
Advertisement

Die Abtei ist ein Ort in Dragon's Dogma.

Übersicht[]

Die Abtei ist die einzige menschliche Siedlung im Dürrniswald. Östlich der Abtei liegen die Gebetsfälle und nordwestlich der nördliche Eingang zum Alten Steinbruch.

Es gibt einen Riftstein neben dem Eingang der Abtei.

Bewohner[]

In der Abtei leben die Nonnen Anri, Charlene, Ilona und Janne, die von Mutter Clarus geleitet werden.

Mason und Quina, beide dem Guten Glauben zugehörig, ziehen im Verlauf der Hauptgeschichte zur Abtei weiter. Der fahrende Händler Alon kann hier bereits im frühen Spielverlauf angetroffen werden und bleibt hier auch im Endgame, solltest du den Alten Steinbruch nicht von Ungeheuern befreit haben (Von Händlern und Ungeheuern).

Tagsüber gibt es in der Umgebung Hirsche und Krähen. Die Nonnen gehen ihren Pflichten nach indem sie beten, die Gräber pflegen, Zutaten sammeln oder Wasser von den nahen Gebetsfällen holen.

In der Nacht erheben sich Untote und Robuste Untote aus der Erde beim Friedhof und in der Umgebung der Abtei. Zusätzlich hausen zwei Oger zwischen der Abtei und den Gebetsfällen im Nordwesten.

Beute[]

Für Beute im gesamten Dürrniswald, bitte den entsprechenden Abschnitt lesen.

  • Lazarusstein-Splitter kann mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Friedhof bei einem Grabstein gesammelt werden.
  • Es gibt eine Truhe hinter der Abtei, die folgende Gegenstände enthalten kann: Gleißendes Karmesin, Schlichter Magiestab, Bronze-Panzerhandschuhe, Mahagoni-Umhang, Ohrring der Reinigung.
  • Drei Verfluchte Figuren können in der Umgebung der Abtei gefunden werden.

Quests[]

Advertisement